Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06 und Dickens!

von | 07.02.2022 | News

Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06 und Dickens??

Heute beginne ich meine Vorschau (ausnahmsweise) mit einem Geburtstag, beziehungsweise einem kurzen Gedenken an den großen Charles Dickens, der heute vor 210 Jahren in Landport bei Portsmouth geboren wurde…

Viktorianische Zeilenreise KW 36/ Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06

Charles John Huffham Dickens… genialer Schriftsteller, Journalist, romantischer Sozialkritiker und stets der Fürsprecher verarmter Kinder, aus eigener bitterer Jugenderfahrung -> https://www.meineleselampe.de/dickens-charles-biographie/.

(Bild rechts: Gordon Johnson/Pixabay)

Herzlichen Glückwunsch, Charles Dickens!!

Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06 und Dickens!
(Bild: JillWellington/Pixabay)

Kehren wir nun wieder zum Tagesgeschäft, besser gesagt: zum Wochenplan zurück. Doch halt, vorher, wie gehabt, der Blick zurück (ohne Zorn).

Meine Leselampe-Rückblick 22/KW 05

“Der Mord als eine schöne Kunst betrachtet” von Thomas de Quincey sorgte zu seiner Zeit und vielleicht auch in den vergangenen zwei Wochen bei LeserInnen von Meine Leselampe für gemischtes Echo -> https://www.meineleselampe.de/der-mord-als-eine-schoene-kunst-betrachtet/ in KW 05 und -> https://www.meineleselampe.de/der-mord-als-eine-schoene-kunst-teil-2-3/.

Der Mord als eine schöne Kunst betrachtet (Teil 2/3)/Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06

Die einen finden seine Essays genial und elegant geschrieben, humoristisch bis zynisch angelegt.

(Bild rechts: PublicDomainPictures/Pixabay)

Andere bewerten de Quinceys Stil als hochtrabend oder arrogant und manche seiner Themen wie künstlerisches Morden oder die eigene Opiumsucht skandalös. Nichtsdestotrotz: Thomas de Quinceys Werke gehören zur Weltliteratur.

Und mit “Der Mord als eine schöne Kunst betrachtet” hat er viele Kollegen inspiriert, so auch Edgar Allan Poe (1809-1849).

Poe konnte zwar nicht mehr de Quinceys Schilderungen der Williams- und M’Kean Morde lesen (1857, zu spät!!), doch die wesentlich früher aufgestellten Regeln für einen raffiniert ausgeübten Mord, wie die Wahl der Opferpersönlichkeit, des Ortes, der Zeit und der Werkzeuge konnte Poe durchaus in seinen Detektivgeschichten verwerten.

Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 06

Und da Poe zumindest in Sachen Mord literarische Affinitäten zu Thomas de Quincey hatte (und Charles Dickens übrigens dann wieder zu Poe), bekommt er in dieser Woche gleich im Anschluss seinen Platz auf Meine Leselampe…und zwar schon am Mittwoch.

Leider habe ich Donnerstag und Freitag unaufschiebbare Termine, ähnlich turbulent wird die kommende Woche, so dass ich alles ein wenig anders strukturieren muss.

Meine Leselampe-Vorschau 22/ KW 06 und 07: kurz und knackig

Dienstag, 8. Februar 2022

Viktorianische Zeilenreise 22/KW 06

mit einem Zitat von Edgar Allan Poe

und

Mittwoch, 9. Februar 2022

“Mord in der Rue Morgue”

von Edgar Allan Poe

Buchvorstellung auf Meine Leselampe

und in der KW 07

Montag, 14. Februar 2022

Liebesgeschichten aus Irland

aus der Feder viktorianischer Schriftsteller

zum Valentinstag

Ich hoffe, wir lesen uns. Bleibt gesund und mir gewogen!!

-> https://de.wikipedia.org/wiki/Edgar_Allan_Poe

...und die Claverings! Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 39