…und Heck! Johann Georg Heck, geboren 1795 in Straßburg, gestorben 1857 in Leipzig, war Geograph, Kartograph, Lithograph und Verlagskaufmann [1]. Ihm verdankten die Menschen des 19. Jahrhunderts den “Bilder-Atlas zum Conversations-Lexikon”.

Meine Leselampe-Rückblick 22/KW 10

Die Kalenderwoche 11 klammere ich aus, da hatte ich wegen anstehender Blog-Pflege eine Woche Pause eingelegt. Und ich bin immer noch nicht fertig, eine unendliche Geschichte…

In KW 10 ging es auf Meine Leselampe anlässlich des Weltfrauentages am 8. März um das viktorianische Frauenbild wie es in literarischen und/oder politischen Zitaten ersichtlich wird -> https://www.meineleselampe.de/das-viktorianische-frauenbild-19-jhd/.

Mein Titelbild in der Frauen-Woche war eine Fotografie der Skulptur einer bekannten Suffragette: Millicent Fawcett, genauer Millicent Garrett Fawcett (1847-1929).

Das viktorianische Frauenbild/Themenüberblick KW 10

Fawcett gehörte zu den britischen Streiterinnen für das Frauenwahlrecht.

Ihr Denkmal auf dem Parliament Square erhielt sie jedoch erst 2018.

(Bild links: dimitrisvetsikas1969/Pixabay)

Die Inschrift auf Fawcetts Denkmal: “Courage Calls To Courage Everywhere”, dt.: “Mut ruft überall Mut hervor” scheint damals wie heute nicht immer zu passen. Nicht alle der privilegierten und prominenten Viktorianerinnen, die sich selbst verwirklichen konnten, traten für mehr Freiheiten für ihre Geschlechtsgenossinnen ein. Und noch immer scheuen viele Frauen sich, für ihre Rechte zu kämpfen. Ist die Rolle der gehorsamen und untertänigen Frau und Mutter so tief in uns verankert?

Nichts desto trotz: in dieser Woche geht es zurück in die Welt der Männer oder korrekt gesagt: zu einem bestimmten Mann. Und der hat “belehrende Kunst(hand)werke” für seine Zeitgenossen geschaffen.

Meine Leselampe 22/KW 12 – Vorschau

Ihr erinnert Euch – zu Jahresbeginn habe ich Euch die Bücher vorgestellt, die auf meinem Gabentisch lagen -> https://www.meineleselampe.de/viktorianische-buecher-parade/.

Viktorianische Bücher-Parade/Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 12

Diese Bücher werde ich Euch natürlich alle noch vorstellen, los geht es mit “Heck’s Pictorial Archive of Nature & Science”.

Der Katalog enthält über 5500 Stahlstiche zu wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen, zur Sternenkunde sowie zu Biologie, Zoologie und Anatomie – ein gigantisches Werk, das ab 1844 unter Anleitung von Johann Georg Heck geschaffen wurde.

Uns vermitteln die Arbeiten des Johann Georg Heck einen Einblick in den damaligen Wissensstand und erzeugen ein Gefühl für das 19. Jahrhundert.

Sein Werk wurde fortgesetzt, 1870 brachte Karl Gustav von Berneck den “Bilder-Atlas: Ikonographische Encyklopädie der Wissenschaften und Künste” heraus – die 500 Tafeln (Holzstich, Stahlstich und Lithographie ) dienten als Ergänzung zum Brockhaus.

und Heck! (Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 12)

Eine alte Druckpresse für das Steindruckverfahren [2], die Lithographie.

(Bild links: Derks24/Pixabay)

Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 12 – Kurz und knackig…und Heck!

Freitag, 25. März 2022

“Heck’s Pictorial Archive of Nature & Science”

Buchvorstellung

auf Meine Leselampe

Ich hoffe, wir lesen uns!! Bleibt gesund und mir gewogen…

Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 12 – Quellen und Weblinks

[1] -> https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Georg_Heck

[2] -> https://www.artinprint.at/wichtige-drucktechniken-lithografie-teil-2/ (dieser Link enthält Werbung!!)

...und Snobs! Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 21