…and victorian! Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 20

von | 16.05.2022 | News

…and victorian! Ein zeitgenössisches Buch über das Leben im England des 19. Jahrhunderts ist in dieser Woche angesagt!!!

…and victorian! Einleitung

“How To Be A Victorian” ist eine Hommage der britischen Historikerin Ruth Goodman [1] an die Menschen des 19. Jahrhunderts, die oftmals unter härtesten Alltagsbedingungen große Leistungen erbrachten, die uns das Leben heute leichter und komfortabler machen. Goodman schreibt in ihrem Nachwort:

“If I could speak to any of them back down the years, I would like to say ‘thank you’. (…) It is not just the revolutionary ideas or the actions of the powerful that make the world, it is the cumulative work of everyone. Victorian Britons – we owe you.”

Goodman, Ruth, “How To Be A Victorian”, London, 2014, Seite 440.

Nach diesem ersten Eindruck blicke ich schnell nochmal zurück auf die vergangene Woche und den “Jolly Sunday”, den Viktorianischen Sonntag, der streng genommen weder rein viktorianisch noch wirklich zeitgenössisch war…

“England für Anfänger” Meine Leselampe-Rückblick 22/KW 19

Der Ungar George Mikes schrieb 1946 “How to be an Alien” – “England für Anfänger”, 1964 erschien es bei uns. Es ist eine humorvolle Anleitung für alle Zugereisten, wie sie sich, ohne zu oft ins Fettnäpfchen zu treten, an den “British Way of Life” anpassen können -> https://www.meineleselampe.de/england-fuer-anfaenger/.

...goes Jolly Sunday! Zeitgenössische Zeilenreise 22/KW 19

Mein Resümee: “England für Anfänger” ist ein leichtes Lesevergnügen, wenngleich Mikes manchmal zu Übertreibungen neigt.

(Bild links: Superedd/Pixabay)

George Mikes Buch gibt es leider nur noch in Antiquariaten oder auf Flohmärkten, vermutlich ist es zu sehr “aus der Zeit” gekommen.

…and victorian! Meine Leselampe-Vorschau 22/KW 20

“How To Be A Victorian” – wie war das damals? Mode, Haartracht, Hausarbeit, Schule, Sport – all diesen Bereiche des täglichen Lebens hat Ruth Goodman geschichtlich nachgespürt, sie untersucht und manches selbst ausprobiert, z.B. wie es sich auswirkt, wenn man sich wie die viktorianischen Männer nicht die Haare wäscht, sondern auf gründliches Bürsten setzt. So vermittelt ihr Werk einen recht umfassenden und belebten Überblick.

...and victorian! Meine Leselampe-Vorschau 22/KE 20

Sogar die Frage nach dem stillen Örtchen bleibt nicht unbeanwortet!!

(Bild rechts: OpenClipart-Vectors/Pixabay)

Dazu eine Recherche-Anmerkung von mir: offiziell wird stets der Dichter (!) Sir John Harrington als Erfinder des Wasserklosetts im Jahre 1596 genannt [2], doch offenbar hatten die Chinesen schon vor 2000 Jahren diese segensreiche Erfindung in Gebrauch [3].

Ein faszinierendes Thema von steter Aktualität – vor allem, wenn das dringende Bedürfnis dich dort überfällt, wo weit und breit kein Ort für eine “Erleichterung” zur Verfügung steht…

Ich möchte ich Ruth Goodmans Werk mit den vielen historischen Aspekten nicht auf die Wasserklosett-Thematik beschränkt wissen, obwohl diese an sich segensreiche Einrichtung eine unheilvolle Auswirkung und einen Anteil am “Great Stink” sowie an Epidemien hatte [4].

Wenn Ihr mehr über Dinge wie ein viktorianisches Frühstück, Parfums für Männer und Frauen (das deutsche Eau de Cologne war den Viktorianern wohlbekannt) oder Pubs wissen wollt, dann schaut ins Buch “How To Be A Victorian” hinein oder am Freitag auf Meine Leselampe vorbei.

…and victorian! Kurz und knackig

Freitag, 20. Mai 2022

“How To Be A Victorian”

von Ruth Goodman

Buchvorstellung auf Meine Leselampe

Ich hoffe, wir lesen uns…

Da in dieser Woche die Viktorianische Zeilenreise ausfällt, habe ich zum Ausgleich ein Zitat in die Meine Leselampe-Vorschau gepackt!!! So geht Euch nichts verloren.

…and victorian! Quellen und Weblinks

[1] zur Autorin Ruth Goodman -> https://en.wikipedia.org/wiki/Ruth_Goodman_(historian)

[2] zu Sir John Har(r)ington, der übrigens mal mit einem r, mal mit zwei geschrieben wird -> https://de.wikipedia.org/wiki/John_Harington und -> https://de-academic.com/dic.nsf/dewiki/706843

[3] zum chinesischen Wasserklosett -> https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/klatsch-und-tratsch-chinesen-haben-das-wasserklosett-erfunden/155824.html

[4] “The Great Stink” -> https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gro%C3%9Fe_Gestank

…and victorian! Mein Lese-Exemplar

Ruth Goodman, “How To Be A Victorian”, 458 Seiten (mit Vor- und Nachwort, Quellenangaben und Register), erschienen 2014 bei Penguin Books, London.

...und Egdon Heath! Meine Leselampe 22/KW 43