Viktorianische Zeilenreise KW 43

Viktorianische Zeilenreise – Einleitung

Viktorianische Zeilenreise KW 43 – heute habe ich zwei Zitate parat, da in dieser Woche ja auch zwei Horror-Geschichten vorgestellt werden, wie bereits versprochen -> https://www.meineleselampe.de/meine-leselampe-kw-43-vorschau/.

Eine Frau, die sich nicht ausleben, verwirklichen kann und allmählich wahnsinnig wird; eine Verstorbene, die zurückkehren muss (?), die zurückkehren will (?)…

…aus Charlotte Perkins Gilmans “Die Gelbe Tapete” (OT: “The Yellow Wall Paper”, 1892) und aus Villiers de L’Isle-Adam “Vera” (1874) habe ich – wie ich hoffe – Sätze herausgesucht, die den Kern dieser Erzählungen beschreiben.

Es wäre schön, wenn ich Euch mit den Zitaten einen ersten Eindruck von dem, was Euch Donnerstag und Freitag erwartet, vermitteln kann.

Viktorianische Zeilenreise – die Zitate

“In dieser Tapete sind Dinge, von denen niemand weiß oder jemals wissen wird – nur ich. Es ist immer dieselbe Form, aber sie kommt sehr oft vor. Und sie sieht aus wie eine Frau, die sich duckt und hinter dem Muster herumkriecht.”

Seite 108 aus Charlotte Perkins Gilman, “Die gelbe Tapete” in “Das vierte Buch des Horrors” (UT: “Die Geschichte der unheimlichen Literatur in meisterhaften Erzählungen – 1870 bis 1900”), herausgegeben von Joachim Körber, 303 Seiten, 1993, Wilhelm Heyne Verlag München.

Viktorianische Zeilenreise KW 43 – und nun das zweite Zitat:

“Und seltsame Dinge ereigneten sich nun, wo es schwer wurde, den Punkt zu erkennen, da Fantasie und Wirklichkeit zusammenfielen. Eine Gegenwart schwebte im Raum, eine Form bemühte sich, Gestalt anzunehmen, in den unbestimmbar gewordenen Raum zu wirken.”

Seite 42/43 aus Villiers de L’Isle-Adam, “Vera”, in “Das vierte Buch des Horrors” (UT: “Die Geschichte der unheimlichen Literatur in meisterhaften Erzählungen – 1870 bis 1900”), herausgegeben von Joachim Körber, 303 Seiten, 1993, Wilhelm Heyne Verlag München.

Wenn die Gedanken und Gefühle eines Menschen den Horror erschaffen – ja, die viktorianischen AutorInnen wussten, wie sie die Leserschaft das Gruseln lehren konnten. Mehr über die Erzählungen von Charlotte Perkins Gilman und Villiers de L’Isle-Adam werdet Ihr am Donnerstag und Freitag auf Meine Leselampe erfahren!!

Viktorianische Zeilenreise – Quellen und Weblinks

Viktorianische Zeilenreise KW 47