Meine Leselampe-Vorschau KW 18

von | 03.05.2021 | News

Meine Leselampe-Vorschau beginnt heute mit einem Zitat von Charles Dickens, um das gefühlt lange Feiertagswochenende gebührend zu beschließen:

Ach, diese Feiertage! Warum hinterlassen sie uns immer etwas Reue? (…) Warum kleben sie an uns wie der Duft des gestern genossenen Weines mit ihrem Kopfweh, ihrer Schlaffheit und ihren guten Vorsätzen für die Zukunft, die im Geiste das Pflaster eines großen Reiches bilden und in Wirklichkeit nicht länger als bis zum Mittagessen dauern?”

Seite 446 aus Charles Dickens, “Der Raritätenladen”, Roman, 824 Seiten, aus dem Englischen übersetzt von Leo Feld, Insel Verlag, dritte Auflage 2020.

Und da die Mittagszeit längst vorbei ist, sind es wohl auch die guten Vorsätze und wir starten unbelastet in die neue Woche, die KW 18.

Meine Leselampe-Rückschau KW 17

Als Ersatz für nicht stattfindende Maifeiern jeglicher Art lud W.M. Thackeray die Corona-und-Schlecht-Wetter-StubenhockerInnen am Freitag auf den “Jahrmarkt der Eitelkeiten” -> https://www.meineleselampe.de/jahrmarkt-der-eitelkeit/. Dieser Post war eine überarbeitete Version, ebenso wie “Dick Whittington und seine Katze” ein paar Tage zuvor -> https://www.meineleselampe.de/dick-whittington/.

Eine Revival-Woche auf Meine Leselampe sozusagen…Ha, nicht ganz, der “Fernsehtipp zum 1. Mai” am Samstag -> kam “druckfrisch aus der Presse”. Ich habe “In guten Händen” (GB 2011) angesehen, ein sehr unterhaltsamer und amüsanter Film über die Erfindung des Vibrators ausgerechnet im prüden viktorianischen England.

Kritiker können mit Recht bemängeln, dass die Handlung sich nur an die historischen Bedingungen anlehnt und dass die sozialen Missstände und die Benachteiligung von Frauen nicht tief und ernst genug behandelt werden, aber manchmal tut eine Prise der leichten Muse gepaart mit dem britischen Humor einfach gut…

Meine Leselampe-Vorschau KW 18

Wie es das Dickens-Feiertags-Zitat eingangs ahnen lässt, ist der viktorianische Großmeister des geschriebenen Wortes in dieser Woche mal wieder an der Reihe.

“Der Raritätenladen” (OT: “The Old Curiosity Shop”) erschien erstmals in Dickens’ Wochenzeitschrift “Master Humphreys Clock” in Fortsetzungen von 1839 bis 1841.

Ich bin in der glücklichen Lage sowohl eine deutsche als auch eine englische Ausgabe zu besitzen, es ist spannend, parallel zu lesen!!!

Da liefere ich doch die Original-Version zum deutschen Zitat gleich mit:

Meine Leselampe - Vorschau KW 18

“Oh, these holidays! why will they leave us some regret? (…) why will they hang about us, like the flavour of yesterday’s wine, suggestive of headaches and lassitude, and those good intentions for the future, which, under the earth, form the everlasting pavement of a large estate, and, upon it, usually endure until dinnertime or thereabouts?”

Page 331, Charles Dickens, “The Old Curiosity Shop”, 623 pages, with original illustrations by Phiz, Macdonald& Co (Publishers) Ltd., London, 1950.

Übrigens, in Großbritannien feiern sie heute, am 3. Mai, den Maifeiertag (“Early May Bank Holiday”). Und am 31. Mai begehen die Briten den “Spring Bank Holiday” oder auch “Late May Holiday”. Diese Feiertage fallen immer auf den ersten und den letzten Montag im Mai, das Datum ist also flexibel, im Gegensatz zu unserem 1. Mai -> https://de.wikipedia.org/wiki/Bankfeiertag.

Zurück zum Thema: “Der Raritätenladen” von Charles Dickens. Dieser Roman hat viele Facetten. Dickens lässt seine LeserInnen um die kleine Nell bangen, macht sie wütend ob der finsteren Machenschaften des Quilp, entsetzt sie mit den Schilderungen von Armut und Elend in einem Industrie- und Kohlerevier und schafft es, dass am Ende einige Tränen vergossen werden, teils aus Trauer, teils aus Rührung.

Gut, spöttische Zeitgenossen von Dickens (ja, ich meine Oscar Wilde, u.a.) haben über “Der Raritätenladen” so ihre Späßchen gemacht oder die Geschichte gleich ganz verrissen, aber das Gros der LeserInnen war sehr ergriffen und fieberte von Folge zu Folge mit…

Daher darf dieses Werk des Charles Dickens auf Meine Leselampe nicht fehlen.

Meine Leselampe-KW 18… kurz und knackig!

Freitag, 7. Mai 2021

“Der Raritätenladen”

von Charles Dickens,

eine Rezension auf Meine Leselampe.

Ich hoffe, wir lesen uns! Und bleibt gesund…

Meine Leselampe KW 41 - Vorschau