Viktorianische Sommerfundstücke KW 31 – Einleitung

Ja, ich mache auf Meine Leselampe gerade Sommerpause (weiter geht es am 14. September wie bereits angekündigt -> https://www.meineleselampe.de/sommerpause-bei-meine-leselampe-2022/), aber ich hatte ja versprochen, mich ab und an zu melden, sofern ich auf etwas Interessantes stoße. Und genau das ist nach wenigen Tagen schon geschehen!!

Viktorianische Sommerfundstücke KW 31 – ein Rezept

Ich habe in meinem englischen Haushaltsbuch aus dem 19. Jahrhundert etwas entdeckt: in “Mrs. Beeton’s Household Management” gibt es tatsächlich ein Rezept für ein englisches “Radler”, genau das Richtige für diese (be-)drückend heißen Tage.

Viktorianische Sommerfundstücke 2022

Bei uns versteht man unter “Radler” oder “Alster” eine Mischung aus Bier und Zitronensprudel oder auch Orangenlimonade, in England wird beziehungsweise wurde es ein wenig anders gemixt…

(Bild links: Amy./Pixabay)

Die viktorianische Rezepte-Sammlerin Mrs. Isabella Beeton empfahl anno 1861 ihren geschätzten Leserinnen, bei warmem Wetter 1 1/2 Pint – das wäre nach unserem Maßsystem 0,852 Liter oder eine schlampig gezapfte “Maß” auf dem Oktoberfest – eines guten! Ales mit einer Flasche spritzigem! Ginger-Beer (das ist alkoholfreies Ingwerbier) zu mischen und es alsbald zu trinken, damit es nicht absteht.

Viktorianische Sommerfundstücke 2022

Laut Mrs. Beeton ist dieses Mischgetränk erfrischend und gesund – ihrer Ansicht nach gleicht das Ingwerbier die alkoholische Wirkung des Ale aus!!

(Bild rechts, alte Ingwerbierflasche: Kurt State/Pixabay)

In Großbritannien heißt “Radler” übrigens “Shandy”, in Frankreich “Panaché” – wichtiges Urlaubswissen, falls Ihr noch verreisen solltet.

Na denn, wohl bekomm’s!!! Cheers!

Viktorianische Sommerfundstücke KW 31 – Quellen und Weblinks

Viktorianische Sommerfundstücke KW 31 – mein Leseexemplar

Isabella Beeton, “Mrs Beeton’s Household Management”, UT: “A classic of domestic literature”, 1109 Seiten, 2006 neu herausgegeben von Wordsworth Edition Limited, Ware, Hertfordshire.

Hier eine günstige und etwas gekürzte Ausgabe mit 672 Seiten, herausgegeben 2008 von Oxford University Press und wie mein etwas älteres Exemplar im Original, also auf Englisch:

Viktorianische Sommerfundstücke 2022